Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 12.6.2024

2 / 2 

§ 2 (Fn 2)
Inkrafttreten, Außerkrafttreten, Übergangsvorschriften, Berichtspflicht

(1) Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Die Schulträger fassen die erforderlichen schulorganisatorischen Beschlüsse mit Wirkung spätestens zum Schuljahr 2023/2024.

(2) Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Sechste Verordnung zur Ausführung des Schulverwaltungsgesetzes vom 17. Oktober 1978 (GV. NRW. S. 548) außer Kraft.

(3) Wird eine Förderschule dadurch aufgelöst, dass sie jahrgangsweise abgebaut wird, kann der Schulträger Klassen dieser Schule auch an eine allgemeine Schule verlagern und dort auslaufend fortführen.

(4) Das Ministerium überprüft die Auswirkungen dieser Verordnung und unterrichtet das Kabinett bis spätestens zum Ablauf des 31. Dezember 2023 über das Ergebnis.

Die Ministerin
für Schule und Weiterbildung
des Landes Nordrhein-Westfalen

Fußnoten:

Fn 1

In Kraft getreten am 16. November 2013 (GV. NRW. S. 621); geändert durch Verordnung vom 24. August 2017 (GV. NRW. S. 756), in Kraft getreten am 14. September 2017; Verordnung vom 18. Dezember 2018 (GV. NRW. 2019 S. 2), in Kraft getreten am 1. August 2019.

Fn 2

§ 2: Absatz 1 zuletzt geändert und Absatz 4 geändert durch Verordnung vom 18. Dezember 2018 (GV. NRW. 2019 S. 2), in Kraft getreten am 1. August 2019.

Fn 3

§ 1 Absatz 1 und 2 geändert durch Verordnung vom 18. Dezember 2018 (GV. NRW. 2019 S. 2), in Kraft getreten am 1. August 2019.